VIP fertighaus

Wolf Haus

Platin Haus

Marktplatz Mittelstand - Dongowski HauskonzepteGebäude Energie Berater

Bausatzhaus von ACKON Dongowski Hauskonzepte

Selberbauen mit System als Bausatzhaus

Bauen oder nicht bauen? Diese Frage wird zweifellos in vielen deutschen Haushalten gestellt.

Das eigene Haus - Lebensraum für die Familie, Kapitalanlage mit Wertsteigerung, Alterssicherung. Es gibt viele gute Gründe, ein Hausbau zu realisieren.
Der Entschluß zum Bau des eigenen Hauses bedeutet jedoch in der Regel, daß ein mehr oder weniger großer Teil der Baukosten fremdfinanziert werden muß. Vor allem bei jungen Bauherren fehlt meist das notwendige Eigenkapital. Wer bereit ist, lohn- und zeitintensive Bautätigkeiten selbst zu erbringen, kann die Kosten um bis zu 45 Prozent senken. Finanzierungsinstitute erkennen diese Eigenleistung inzwischen als Eigenkapital an, sofern sie schlüssig nachgewiesen wird.

Jede Eigenleistung, die erbracht werden soll, richtet sich nach den individuellen Möglichkeiten des Bauherren. Welche Gewerke kann er überhaupt ausführen und welche handwerklichen Fähigkeiten bringt er mit? Helfen Angehörige und Freunde unentgeltlich bei einzelnen Bauabschnitten? Auch der Zeitfaktor spielt eine Rolle.

Bausatzhaus mit Erfolgsgarantie

Wer beim Hausbau selbst mit Hand anlegen will - und das ist inzwischen schon jeder zweite Bauherr - steht zuallererst vor der Frage: Ist ein Ausbauhaus, bei dem lediglich die Innenarbeiten inklusive der Elektrik-, Sanitär- und Heizungsinstallation selbst ausgeführt werden, die richtige Wahl oder aber ein Bausatzhaus, bei dem die Eigenleistung schon bei der Rohbau-Erstellung beginnt? Entscheidungsfaktor ist nicht zuletzt das finanzielle Kalkül.

Die Möglichkeit, mit selbstbaufreundlichen und ausgereiften Systemen zu arbeiten, stellt auch für Laien kein unüberwindbares Problem dar. Der Aufbau eines solchen Bausatzhauses aus leicht zu verarbeitenden Baustoffen gibt jedem Bauherrn die Chance zu viel Eigenleistung.

Ein einwandfreies Mauerwerk ist heute keine Frage des handwerklichen Geschicks mehr, sondern eine positive Auswirkung der selbstbaufreundlichen Materialien wie beispielsweise der Nut-und-Feder-Verbindungen bei den meisten Wandbaustoffen, die eine Vermörtelung der Stoßfuge überflüssig machen.

 

Baukasten als Vorbild für das Bausatzhaus

Relativ kurze Bauzeiten bei einer massiven Bauweise sind die wesentlichen Vorteile von Verfüllsystemen.
Die Steine lassen sich ohne Maurerkenntnisse einfach zusammenstecken und werden nachher unter Anleitung mit Leichtbeton verfüllt.
Diese Verfüllsysteme gibt es als Bausätze in verschiedenen Materialien, die sich sowohl für Keller als auch für ein ganzes Haus eignen.
Ein Komplettbausatz aus Hartschaumelementen kann auch von den laienhaften Bauherrn gemeistert werden.

Egal für welches Bausatzsystem der Bauherr sich entscheidet, für den Selbstbau sprechen gewichtige Gründe:
Die Grundstücks- und Baukosten lassen sich ohne Eigenleistung von Mittelverdienern und jungen Familien mit Kindern kaum mehr aufbringen.
Die selbstbaufreundlichen technischen Entwicklungen der letzten Jahre sind ein Zeichen für den Trend zum eigenen Haus mit viel eigener Leistung.

Komplettes Dienstleistungspaket für Ihr Bausatzhaus

Als handwerklicher Laie sollte man sich für ein komplettes Dienstleistungspaket entscheiden: Dies beinhaltet häufig:

  •  Grundstücksangebote
  •  Baufinanzierung
  •  Planung und Statik
  •  Vorlage baubehördlicher Anträge
  •  Beratung zu selbstbaufreundlichen Baustoffen
  •  Baubetreuung
  •  Bauleitung und Bauaufsicht
  •  persönliche Unterstützung

Egal ob als Bausatzhaus oder Ausbauhaus, der Bauherr muss seine Fähigkeiten und die seiner Mitstreiter realistisch einschätzen und den wichtigen Zeitfaktor entsprechend berücksichtigen, will er zu seinem Traumhaus gelangen.

Ihr Bausatzhaus von Dongowski Hauskonzepte, Hausbau nach Ihren Wünschen

Forder Sie unser kostenloses Prospektmaterial an.

Seitenanfang

Seite drucken