VIP fertighaus

Wolf Haus

Platin Haus

Marktplatz Mittelstand - Dongowski HauskonzepteGebäude Energie Berater

Fertighäuser von Dongowski Hausbau & ACKON Dongowski Hausbau und Partner

Ein Fertighaus ist ein Haus, dessen Elemente, wie Wände, Decken oder Raumzellen, meist Bad und WC, auf die Baustelle transportiert und dort auf den vorbereiteten Unterbau  aufgesetzt und zusammengebaut werden. Die einzelnen Elemente werden witterungsunabhängig im Werk vorgefertigt. Fertighäuser müssen den baubehördlichen Zulassungen, den festgelegten Werten und der geforderten Qualität entsprechen.

Auch bei der Planung eines Fertighauses muß man sich zwischen unterschiedlichen Bauweisen entscheiden. Ob Holz die Basis ist, oder sie Ziegel bevorzugen hängt von den persönlichen Vorstellungen und der späteren Nutzung ab.

Bauweisen - Wie es Ihnen gefällt!

Egal ob Einfamilientraum oder Designerkubus, zuerst muss man sich für die Art des Bauens entscheiden.

Holzverbundbauweise:

Die energiesparenden Konstruktionen entwickelten sich aus der Holzriegel- bzw. Holzständerbauweise. Sie zeichnet sich durch hohe Wärmedämmwerte aus, auch der Luftschallschutz ist dem der Ziegelverbund- und Wohnbetonverbundbauweise ähnlich. Durch den natürlichen Baustoff muss jedoch besonderes Augenmerk in der Planungsphase auf den Schutz vor Pilz- und Insektenbefall gelegt werden. Üblicherweise wird die Imprägnierung aber schon in der Produktion erfolgen. Dann lässt sich die natürliche Atmosphäre eines Holzhauses auch jahrelang problemfrei genießen.

Ziegelverbundbauweise:

Wo vor einigen Jahren noch das Gewicht der Ziegel für den Fertighausbau ungeeignet erschien, sind die Techniken heutzutage so ausgereift das bereits geschoßhohe Wandelemente in der Fabrik vorproduziert werden können. Mit der Reduktion des Gewichtes wurde auch nicht auf entsprechende Schallschutz- , Brandschutz- und Wärmeisolierungsmaßnahmen vergessen. So ist die ursprünglich aus dem Massivbau entlehnte Bauform jetzt eine gute und stabile Alternative zu anderen Bauformen. Die Wertbeständigkeit ist sehr hoch.

Wohnbetonverbundbauweise:

Beton wird aus natürlichen Grundstoffen wie Sand, Kies, Splitt, Wasser und Zement hergestellt. Die Ausgangsstoffe für den Zement sind Kalk und Ton, die bei hohen Temperaturen gebrannt und dann fein gemahlen werden. Die Leichtbetonfertigteile bestehen aus einer Mischung von Beton und leichten Zuschlagstoffen wie z.B. Blähtonkügelchen. Decken, Wände und Dächer können so als großformatige Betonfertigteile in der Fabrik hergestellt und auf der Baustelle in kürzester Zeit montiert werden. Mittlerweile braucht man aufgrund des akzeptablen Gewichtes auch keine schweren Baukräne mehr. Der eingearbeitete Brandschutz, Schallschutz und Wärmeschutz sorgen für ein natürliches Raumklima und optimale Sicherheit gegen Umwelteinflüsse.

Kombinierte Fertighausbauweisen:

Zunehmend werden die vorher genannten Bauweisen sinnvoll kombiniert. Es kommen zusätzlich Aluminium, Kunststoffe und Stahl zum Einsatz oder Leichtbauweisen werden mit vorgemauerten Fassaden ergänzt.

Fast alle auf unserer Hompage abgebildeten Einfamilien-, Zweifamilien-, Doppel- und Reihenhäuser sowie die Bungalows können wir Ihnen als Fertig- und Massivhäuser anbieten.

z.B. Einfamilienhaus DHC 103.

Seitenanfang

Seite drucken